Herzlich willkommen in unserer Gemeinde      

 


 

 

 Tageslosung der Herrenhuter Brüdergemeinde

 

 

 

 

 

Urlaubszeit in der Gemeinde


Die Küsterei wird vom 22.7. bis 3.8.2016 und vom 22.-31.8.2016 geschlossen sein.

Bei dringenden Angelegenheiten wenden Sie sich bitte telefonisch an die Mitarbeitenden im Kirchenkreis: 030-8174047.

Außerhalb ihrer Urlaubszeit ist Pfarrerin Brigitte Schöne erreichbar unter 030-84850080 (mit Anrufbeantworter).


Urlaubszeit der Pfarrerin vom 1.8.- 28.8.2016

.

Schließzeit des Gemeindesaals für jährliche Reinigungsarbeiten vom 15.8.-2.9.2016.


Kita-Schließzeit vom 25.7.-12.8.2016

.

Jugendmitarbeiterin Georgia Washington (2.-19.8.2016)


 


 

 

Monatsspruch im Juli: Und Gott sprach: Ich will vor deinem Angesicht all meine Güte vorübergehen lassen und will vor dir kundtun den Namen des HERRN: Wem ich gnädig bin, dem bin ich gnädig, und wessen ich mich erbarme, dessen erbarme ich mich.                                                                                                              2.Buch Mose 33,19

"Sea Pink II" von Marc Moser am Strand von Zingst. Bildquelle: AP


Eine rosa Brille am Strand. Das Meer in rosa. Stimmt. Mit dieser Brille bin ich hierhergekommen: Am Meer wird alles rosarot – es wird so schön sein. Wunderbare Tage mit strahlend blauem Himmel, Ruhe, Kaffee mit Meerblick, das Lachen der Kinder, ein Buch…Alles vergessen – nur leben.

Dann: Aufs Meer sehen. Es ist ein kühler Tag, die Ostseewellen landen unruhig am Ufer. Sollte es nur so sein? Gut, dann wenigstens ein Spaziergang in warmer Jacke und festem Schuh. Ich schaue.

Gleichmäßig und doch immer wieder anders kommt die See am Strand an. Darauf zu blicken tut gut. Je länger ich mich in den Wellengängen, im Bild der entstehenden Gicht, im Horizont verliere, je ruhiger werde ich.

Ich schaue und schaue. Irgendwo zieht ein Fischerboot vorbei. Manchmal schimmern die Konturen der nahe liegenden Insel durch. Möwen kreischen und fangen den Blick.

Mehr nicht. Nur Meer.

Der Blick geht  - und geht nach innen. Vieles zieht vorbei. Menschen begehen den Weg vor meinem inneren Auge. Orte. Begegnungen. Erfahrungen. Gelöstes. Ungelöstes…Gefühle überschwemmen mich: Erleichterung und Traurigkeit, Unruhe und Hoffnung. Dankbarkeit. Und es ist da etwas Neues, das sich breit macht. Ist es Zukunft? Ist es Kraft? Ist es Durchblick?

Und Gott sprach: Ich will vor deinem Angesicht all meine Güte vorübergehen lassen und will vor dir kundtun den Namen des HERRN.

Gesegnete Sommerzeit, Ihre Pfarrerin Brigitte Schöne



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Gemeindeglieder,

aus gegebenen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass unsere Gemeinde keine Haustürsammlungen für Geflüchtete durchführt. Sollte sich bei Ihnen jemand melden und in unserem Namen um Geld bitten, dann handelt es sich um einen Betrüger und wir bitten Sie, die Polizei zu verständigen.

 

Auch wir unterstützen Flüchtlinge, sammeln dafür aber in einer Spendenbox im Vorraum der Kirche. Ebenso nehmen wir Spenden in der Küsterei entgegen. Spenderinnen und Spender erhalten eine Quittungund ggf. eine Spendenbescheinigung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Ev. Johann-Sebastian-Bach-Kirchengemeinde

 

   

 

      

Am nächsten Mittwoch,den 25.09.13 ist im Rahmen unsere

ächsten Mittwoch,den 25.09.13 ist im Rahmen unseres Of

 

 

 

 

 

 

 

SuperintendenturSteglitz, Hindenburgdamm 101, 12203 Berlin
Tel.: (030) 83 90 92 20, Email: superintendentur@kirchenkreis-steglitz.de, www.kirchenkreis-steglitz.d

 

 

 

 Letzte Aktualisierung:  

17. August 2016

 

(C) Wolfgang Rebhuhn 

 

45972