Tango-Musik mit dem Trio Luz y Sombra



Das Berliner Trio Luz y Sombra gastiert am 25. Oktober um 18:00 Uhr im Gemeindesaal der Johann-Sebastian-Bach-Gemeinde. Auf dem Programm stehen Werke vom traditionellen Tango bis hin zum zeitgenössischen Tango Nuevo aus der Feder des argentinischen Komponisten Astor Piazolla, von den drei Musikerinnen – Miriam Erttmann an der Violine, Cora Rott an der Klarinette sowie Katja Steinhäuser am Klavier – gekonnt in Szene gesetzt.

Seit mehr als zehn Jahren widmet sich das Trio dem Zyklus „Histoire du Tango“ und weiteren Instrumentalwerken, mit eigenen Arrangements für Klarinette, Violine und Klavier.

Miriam Erttmann begann ihr Musikstudium zunächst in Hamburg und studierte dann in Berlin an der Universität der Künste (UdK) Violine in der Klasse von Prof. Jan Tomeš. In kammermusikalischen Projekten war sie bereits bei mehr als 400 Konzerten weltweit zu hören. Neben der Beschäftigung mit klassischer Musik gilt ihr Interesse auch zahlreichen anderen Musikstilen, wie dem Jazz, dem Klezmer und dem Pop. Ganz besonders widmet sie sich jedoch dem Tango Nuevo und dem modernen Tango. Miriam Erttmann ist Mitglied der Berliner Tango-Weltjazzband Bassa und Gründerin des Singer-Songwriter-Projekts Blackbird and Spenser.

Cora Rott hat an der UdK Berlin ein künstlerisch-pädagogisches Diplom abgelegt und studierte Klarinette bei Prof. Alexander Bachl und Prof. Matthias Albrecht an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Regelmäßig steht sie u.a. in der Berliner Philharmonie sowie dem Konzerthaus Berlin auf der Bühne. In Peru und Jordanien leitete sie 2016 ein musikpädagogisches Projekt mit syrischen Flüchtlingskindern.

Katja Steinhäuser studierte an der UdK Berlin Klavier bei Frau Prof. Linde Großmann und Musiktheorie bei Herrn Prof. Hartmut Fladt. Als Pianistin in zahlreichen Projekten trat sie bereits im In- und Ausland auf, u.a. im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin und im Concertgebouw in Amsterdam. Seit 2012 ist Katja Pianistin des israelisch-deutschen Ensembles Trio Camino und seit 2011 geht sie im Ensemble Polyvox ihrer Leidenschaft für den Gesang nach. Katja Steinhäuser hat zudem eine Gastdozentur für Musiktheorie, Analyse und Gehörbildung an der UdK Berlin übernommen.

Am Sonntag, den 25.10.2020 um 18:00 Uhr beginnt das Konzert mit dem Trio Luz y Sombra im Gemeindesaal der Johann-Sebastian-Bach-Gemeinde. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Für das Konzert gilt das Hygienekonzept der Gemeinde und der Einlass ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, den 22.10.2020 in der Küsterei an (Tel. 8174047), vorzugsweise per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um sich auf die Gästeliste für dieses Konzert setzen zu lassen.